Von der Japanischen Wichsmaschine zu Spider Texas Patti

Lieber Besucher, 

Es ist so weit: unser neuer Onlineshop ist da. Omocha Dreams goes Mainstream! Du bist zum ersten Mal hier und fragst Dich vielleicht was ein Omocha ist. Im letzten Jahrzehnt habe ich eine Vielzahl von Variationen dieses Namens gehört. Die korrekte Betonung wäre jedoch O-mo-„tscha“, was im Japanischen für Spielzeug steht. Bei Omocha Dreams ging es also schon immer um Spielzeug aus Japan. Genau genommen um Japanisches Sexspielzeug.

Vor ungefähr 15 Jahren, als ich meine Idee, in Zukunft Japanisches Sexspielzeug verkaufen zu wollen, das erste Mal mit meinem Freundeskreis teilte, war die allgemeine Verwunderung doch eher groß. Warum ausgerechnet Sexspielzeug aus Japan?

Die Idee für Omocha Dreams ist genau auf zwei Ereignisse zurückzuführen: Thomas Hermanns im TV und einige intime Momente zweier 20 jähriger in einem Japanischen Gästehaus.

Alles begann mit einer nächtlichen Fernsehsession, während mir die Idee für Omocha Dreams quasi zugefallen ist. Es war Thomas Herrmanns der Ende der Neunziger in seiner Comedy Show die Fundstücke der Woche präsentierte. In dieser Rubrik ging es um skurrile Gegenstände aus allen Kategorien des Lebens. Eines Abends war sie dann dabei: die Japanische Sexmaschine. Ich wurde Zeuge, wie Thomas Herrmanns dieses unglaublich erscheinende Gerät seinen Zuschauern vorstellte. Prinzipiell handelte es sich dabei um einen sympathisch gestalteten Roboter-Arm mit einer Hand dran. Ich empfand das Gerät in seiner Gesamtaufmachung als Geniestreich und war so begeistert, dass ich beschloss, es eines Tages verkaufen zu wollen. Doch bis es tatsächlich dazu kam, sollte noch einige Zeit vergehen.

Das neue Millennium hatte gerade begonnen, als ich mit einem Freund eine Urlaubsreise nach Japan antrat. Das Land und seine Kultur interessierte uns schon immer und außerdem war es für uns das einzig logische Urlaubsziel. Es waren zwei sehr intensive Wochen. Sehenswürdigkeiten, Elektronikgeschäfte, Nachtclubs, Massage-Salons und Sexshops standen auf dem Programm. Im Gästehaus hielten wir dann Erzählungen unserer Erlebnisse auf Video fest. So kam es, dass mein Freund eines Abends seine zuvor erstanden Japanischen Vibratoren auspackte und vor laufender Kamera präsentierte. Er muss der erste Sex Toy Blogger gewesen sein. Nur als Spass gedacht, hatte dieses Ereignis jedoch nachhaltigen Einfluss auf meinen beruflichen Werdegang. Es stand fest: ich musste diese genialen und außergewöhnlichen Produkte unbedingt verkaufen.

Doch warum nun ausgerechnet Japanisches Sexspielzeug? Japan ist anders, Japan ist bunt, Japan ist technisch. Produkte die aus Japan kommen, können nur aus Japan kommen. Der Japaner schafft es selbstbewusst Ideen umzusetzen, auf die ein Nicht-Japaner niemals kommen würde.  

So kam es, dass ich 2004 mit Omocha Dreams an den Start ging. Mittlerweile ist Omocha Dreams jedoch auch für Marken bekannt, die nicht unbedingt etwas mit Japan zu tun haben. Doch dem Credo, nur außergewöhnliche Sexspielzeuge anzubieten, sind wir treu geblieben. Mittlerweile produziert Omocha Dreams selbst und genau deshalb haben wir kürzlich wieder eine neue Zusammenarbeit gestartet. Wir sind stolz darauf für unseren nächsten Spider Masturbator eine weitere, besondere Persönlichkeit gewonnen zu haben: Texas Patti. Aktuell ziert sie das Cover der Penthouse und demnächst hat sie ihr eigenes Sexspielzeug, den Spider Texas Patti, der an Detailreichtum und Style nur schwer zu übertreffen sein wird. Es sind eben genau Produkte wie diese, von denen wir überzeugt sind, dass sie unser Credo erfüllen. Freue Dich auf ein besonderes Toy von einer besonderen Frau!

Dein Michael

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel
Spider Texas Patti Spider Texas Patti
Preis
ab 109,95 € *
Men's SOM Men's SOM
Preis
379,95 € *